Pränataltherapie

 

Die Pränathaltherapie oder auch metamorphische Massage genannt,  ist eine Reflexzonenmassage.

So wie sich die Reflexzonen unserer Organe in unseren Händen und Füßen wiederspiegeln,

so gibt es auch Reflexzonen unserer vorgeburtlichen und geburtlichen Zeit. Diese befinden

sich in den Händen, Füßen und am Kopf.

Alle prägenden Einflüsse die wir in dieser Zeit unbewußt erlebt haben, formen unsere heutigen

Beziehungs-, Lebens- und Verhaltensmuster. 

 

So wir diese Massage als sanfte Methode eingesetzt, um eingefahrene Muster die durch die Einflüsse

aus der Zeit der Empfängnis, Schwangerschaft und Geburt entstanden sind zu wandeln.

Ziel ist es, Tiefenentspannung zu bewirken und Selbstheilungskräfte zu aktivieren. 

 

Die metamorphische Massage ist besonders empfehlenswert für Menschen mit:

 

- Kaiserschnitt-, Zangen-, Saugglocken- und Sturzgeburten

- eingeleiteten Geburten, Frühgeburten

- Ängsten vor einer bevorstehenden Geburt

- Schwangerschaft

- Mehrlingsverlust

- Trennungsängsten

- Anpassungsschwierigkeiten beim Neugeborenen

- Unruhe 

- Verhaltensoriginalität

- Gedeihstörungen

- Schul- und Lernschwierigkeiten

- Down-Syndrom

- Autismus

- Bindungsängsten

- Identitätskrise

- Süchte

- Abgrenzugsschwierigkeiten

- Depressionen

 

 

Diese Massage ist ebenfalls empfehlenswert für Menschen jeden Alters in

Wandlungsphasen und zur Unterstützung der eigenen Potentialentfaltung.

 


 

    

 

 

 

 

 

 

Telefon

030-21913948   
 

© 2018 pia-jacoby.com